Ostern1Ostern - Geschichten als Geburtshelfer in Krisenzeiten

Geschichten begleiten die Menschheit seit Anbeginnder Zeit. Ihre bildhafte Sprache bewegt unsere Seele und verankert die Inhalte tief in unserem Gedächtnis. Sowohl im christlichen Fest Ostern, dass uns die Geschichte vom Leidensweg Jesus und dessen lichtvolle Auferstehung erzählt, als auch in den alten heidnischen Mythen von Ostara, in denen nach langer Dunkelheit, die Fruchtbarkeit, das Aufblühen und Auferstehen in der Natur gefeiert werden, finden wir dieselbe Metapher - das Durchschreiten von dunklen und leidvollen Zeiten, an dessen Ende immer die Neugeburt und das Licht stehen.

 

Rhytmen in der Natur

Nach der kalten, dunklen Winterzeit bringt uns Ostern / Ostara die Sonne, das Licht, die Wärme und das Leben wieder zurück und symbolisiert neues Wachstum und Wiedergeburt. Mutter Erde zeigt uns, wie das Licht letztendlich über die Dunkelheit siegt. Durch das Durchschreiten der Dunkelheit wird Altes, das als Humus für neue Erkenntnisse dient, abgestreift und unser Bewusstsein erweitert sich. Die Seele steht auf in einem neuen lichtvollen Kleid.

Symbolik der Heldenreise

Die Mystiker kennen es als die „dunkle Nacht der Seele“, die durchschritten wird, damit wir transformiert werden und zu einem neuen Selbst erwachen, die Buddhisten bezeichnen es als Weg zur Erleuchtung, die Christen eben als Auferstehung. Aber auch jenseits von Religion und Mystik finden wir in der berühmtesten Höllenfahrt der Weltliteratur - in Dantes Göttlicher Komödie und in Redewendungen, wie „Sich wie der Phönix aus der Asche erheben“ dieselbe uralte Symbolik. Jede Heldenreise erzählt uns die Geschichte vom Überwinden von Hindernissen bis zum großen Sieg und auch die Filmemacher Hollywoods bedienen sich dieser uralten Dramaturgie.

 

Schwangerschaft und Geburt

Jeder Geburt eines Kindes geht eine Zeit in der Dunkelheit voraus. Im Bauchraum der Mutter wuchsen wir heran, geschützt und selbstverständlich versorgt, bis es immer enger und enger wurde und wir bereit waren, unter Druck und Schmerz, unsere aller erste große Veränderung zu erleben – nämlich das Licht der Welt zu erblicken. Jede Mutter weiß, wenn die Wehen immer öfter kommen, ist irgendwann jeder Versuch das Geschen zu kontrollieren vergebens, denn das Leben passiert in den wichtigsten Momenten von selbst...

 

Vertrauen ins Leben

VVeränderung und Neugeburt scheinen also Dunkelheit, Krisen und Schwierigkeiten vorauszusetzen und verlangen von uns Vertrauen und Zuversicht. Die Dynamiken, die uns die alten Geschichten und Mutter Natur seit tausenden von Jahren vorzeigen, können uns dabei helfen. In unserem Leben wirkt offensichtlich eine Kraft, die den Samen in der Stille des Winters unter der Erde reifen lässt, menschliches Leben in der Dunkelheit der Gebärmutter nährt und dafür sorgt, das wir den Geburtsschmerz gut überstehen.

Mögen wir lernen dieser Kraft zu vertrauen, dass sie mit ihrem Licht und ihrer Wärme unsere gereifte Seele nährt und uns gut durch diese Reise begleitet. Wir alle befinden uns gerade auf einer globalen aber auch einer ganz persönlichen Heldenreise - von einer Zeit vor Corona - in eine Zeit nach Corona.  

 

In meinem Verständnis ist das der tiefe Sinn von Geschichten - uns auf solche Heldenreisen vorzubereiten, uns die Angst vor der Dunkelheit zu nehmen, Hoffnung auf das Licht zu geben und uns daran zu erinnern, dass es dahinter etwas Größeres gibt, das uns liebevoll trägt.

 

"Hoffnung ist die Fähigkeit zu sehen, dass es trotz aller Dunkelheit Licht gibt" (Desmond Tutu)

In diesem Sinne wünsche ich dir frohe Ostern!

 

Herzlichst,

Unterschrift Vorname

 

 

 

 
Osternonline20

In jeder Krise liegt eine Chance und so lernte ich in den letzten Wochen die Vorteile und Möglichkeiten von Onlineformaten schätzen, nicht überall, aber bei manchen Angeboten geht`s ;-) 

Abende der Achtsamkeit - jetzt online möglich
Während der Corona Ausnahmesituation sind diese Abende kostenfrei auf Spendenbasis  Info & Anmeldung
 
persöniche Beratungen 
stehen weiterhin telefonisch und online via skype & zoom zur Verfügung. Ab Mai dann aus heutiger Sicht wieder persönlich. Terminvereinbarung  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

 

Präsenztermine für Ausbildungen und Seminare werden laufend auf meiner Website, je nach gesetzlicher Situation, aktualisert. 

 

© brainsisters, Sylvia Fischer April 2020

 

zurück